Guxhagen. Zusammenhalten

Meldung:

23. April 2017
Ortsbeirat Ellenberg

Der Ortsvorsteher Axel Kroll informiert

Liebe Ellenberger/innen

Es gibt einige Themen die die Ellenberger Bürger/innen seit einiger Zeit beschäftigen.
Zum einen ist da die vorgeschriebene Prüfung unserer Hausklärgruben, wo sich bei den bisher durchgeführten Prüfungen abzeichnet, dass wohl mehr als 50% die Dichtheitsprüfung nicht bestehen werden. Der überwiegende Teil der Undichtigkeiten kann aller Voraussicht nach durch eine Sanierung beseitigt werden.
Einige Gruben können aber nicht mehr instand gesetzt werden und müssen somit ausgetauscht werden. Die Erneuerung einer Hausklärgrube bedeutet für die Hauseigentümer, eine nicht unerheblichen Investition. Die bisher durchgeführten Prüfungen hat Herr Griesel dankenswerterweise organisatorisch begleitet und so den Bürgern bürokratischen und organisatorischen Aufwand abgenommen.
Eine technische Lösung, die unsere Hausklärgruben mittelfristig überflüssig macht, ist derzeit nicht absehbar.
Dies beschreibt auch ein Artikel in der HNA vom 20.04.2017.

Ein weiteres Thema was Ellenberg, Büchenwerra und Altenbrunslar betrifft ist die zukünftige Wasserversorgung. Die Wasserrechte der Wassergewinnungsanlage Altenbrunslar, von dort beziehen die genannten Orte ihr Trinkwasser, sind im September 2016 abgelaufen und müssen neu beantragt werden. Die Genehmigungsbehörde hat bislang noch keine Finale Entscheidung getroffen, wie die zukünftige Wasserversorgung der genannten Orte geregelt werden kann. Möglich ist, die Wasserversorgung bleibt wie bisher bestehen, oder Büchenwerra und Ellenberg werden an das Wasserversorgungsnetz Guxhagen angeschlossen.
In der kommenden öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung am 24.04.2017 steht hierzu eine Anfrage zum Sachstand auf der Tagesordnung.

Ein weiteres Thema, was momentan die Gemüter der Ellenberger erregt, ist die Planung von 6 Windenergieanlagen am Mönchskopf, oberhalb von Altenbrunslar.
Der geplante Standort der Windenergieanlagen befindet sich in der Gemarkung Felsberg, aus diesem Grund, wurden zunächst auch nur die Ortsbeiräte der Felsberger Stadtteile über das Projekt informiert.
Ich selbst habe erstmals Ende Februar durch eine Information des Bauamtes von dem Projekt erfahren. Genauere Informationen konnte man einem Artikel in der HNA vom 18.03.2017 entnehmen.
Der Ortsbeirat Ellenberg hat die Thematik in der Sitzung am 21.03.2017 behandelt und sich einstimmig gegen die Errichtung der Windkraftanlagen ausgesprochen. Für die Behandlung der Thematik unter dem allgemeinen Tagesordnungspunkt „Ortsteilangelegenheiten“, wurde ich teils heftig kritisiert.
Mir wurde unterstellt, ich hätte den Ellenberger Bürgern bewusst die Möglichkeit einer Information vorenthalten.
Das kann ich nur als nicht zutreffend zurückweisen.
Die Behandlung der Thematik unter dem genannten Tagesordnungspunkt war im Nachgang betrachtet wohl unglücklich gewählt.
In den Folgetagen der Sitzung haben die Mitglieder, des Ortsbeirat, wie auch die Kollegen in Altenbrunslar ein Flugblatt mit wichtigsten Informationen zum Verfahren eines Einwandes gegen die Errichtung der Windkraftanlagen an die Haushalte verteilt.
Von einer Vorenthaltung von Informationen kann demnach keine Rede sein.
Was wurde seitdem unternommen:
Vertreter der Ortsbeiräte Altenbrunslar, Neuenbrunslar und Ellenberg haben sich zu einem Pressetermin in Altenbrunslar getroffen und ihre Bedenken gegen die Errichtung der Anlagen erörtert.
Ein Bericht ist in der Ausgabe der HNA vom 12.04.2017 erschienen.
Die SPD Ortsvorsteher Günter Sippel (Altenbrunslar), Hilmar Löber (Neuenbrunslar), Axel Kroll (Ellenberg), sowie die Vorsitzenden der SPD Ortsvereine von Altenbrunslar, Neuenbrunslar, Wolfershausen und Ellenberg haben den Landtagesabgeordneten Günther Rudolph in einem gemeinsamen Brief um Unterstützung in der Sache gebeten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ortsvorsteher Axel Kroll

Guxhagen. Zusammenhalten

Sitemap